Das Herbstcamp in Feyen: So viele Kids wie noch nie, beste Stimmung und Vorfreude auf nächstes Jahr

Die drei Tage des Herbstcamps von Anstoß-Die Fußballschule in Kooperation mit der DJK St. Matthias Trier sind wie im Fluge gegangen. Am Mittwochnachmittag blickte das Trainerteam um Campleiter Marcel Mühlen in fast 60 glückliche Gesichter, obschon es nach dem Geschmack der Kids auch gerne noch ein paar Tage so weitergehen hätte können …

Finten, Schusstraining, Spielformen, Turniere: All das begeisterte die Nachwuchskicker auf der Bezirkssportanlage in Trier-Feyen. „Alle haben wirklich super mitgezogen und waren mit viel Freude bei der Sache. Da macht es als Trainer gleich doppelt so viel Spaß“, sagt Mühlen, der nicht nur aus vielen Jahren als Coach von Anstoß-Die Fußballschule über einen großen Erfahrungsschatz verfügt, sondern auch aus zahlreichen Rheinlandliga-Einsätzen für den FSV Trier-Tarforst.

Das Camp in Feyen war so gut besucht wie noch nie. Positiv war auch die weibliche Resonanz: Zehn Mädchen waren mit von der Partie und zeigten sich ebenfalls hochmotiviert.

Einen kleinen Vorgriff auf die WM in Katar gab es schon. Bei der Mini-WM setzte sich Brasilien durch. Dieses Szenario ist auch in ein paar Wochen denkbar …

Zum sehr guten Gelingen trug nicht nur das angenehm milde und fast durch die Bank trockene Wetter bei. Auch die Platzbedingungen auf dem Feyener Kunstrasen waren einmal mehr top.

„Schon jetzt haben sich einige Kids und ihre Eltern erkundigt, wann wir wieder hier in Feyen sind“, berichtet Marcel Mühlen. Die frohe Kunde lautet: Für 2023 sind wieder Camps in Kooperation mit der DJK St. Matthias geplant.

Eine Übersicht auf unser Programm für nächstes Jahr folgt in Kürze.

Michael Ziegler

Michael Ziegler